Laugh + Peas Company

Releases

NENA & Dave Stewart | Be my rebel

  • Label: THE LAUGH + PEAS COMPANY
  • Release: 23 Mrz, 2018
  • Catalog No:

Meanwhile in Dave Stewart’s House

Was bisher geschah:
Nena hat ein ein Live-Konzert in L.A gegeben. Für Dave Stewart, der sie schon lange kennen lernen will, die perfekte Gelegenheit – eine Songwriting-Session wird verabredet. Nur einen Tag später setzt Nenas Ruf „The Krauts are here“ der sonnigen Ruhe vor seinem Haus ein jähes Ende. Dave aber versteht möglicherweise „The crowd is here“. Weil: Mit der Sängerin scheinen ihm noch „27 relatives“ an die Tür zu klopfen. Tatsächlich sind es nur fünf, nämlich Tochter und Söhne plus Herzensmann, aber wer will jetzt schon zählen? Stattdessen: Eine Runde Erfrischungen mit Hausführung für alle! Die Session aber droht nun (aus den Nähten) zu platzen. Allen Krauts minus Nena wird darum wärmstens das „nice little Café around the corner“ empfohlen.

Around the corner angekommen:
Die Krauts-Crowd ist bestlaunig: Das Café ist in amerikanischer Wirklichkeit ein Oldtimer-Diner, es gibt allerhand zu gucken und alle Hände voll zu essen. Sogar Pancakes mit Erdbeeren. Die Sonne scheint, heiter geht es weiter. Und weiter. Und weiter. Männer und Motoren, Stunden und Minuten, wässrig ist das Bier, die Zeit dagegen langsam so zäh wie das rote Gelee, das statt Erdbeeren die Pancakes verklebt.

Meanwhile in Dave Stewart’s house:
Hier ist es genau umgekehrt, Jahre verkürzen sich zu Minuten. So schnell erzählen sich Nena und Dave ihre Leben. Verstehen sich und einander als hätten sie sie zusammen erlebt und sich nicht gerade zum ersten Mal getroffen. Oder wie Dave sagt: „Nena war gleich einer dieser Menschen, die Du sofort instinktiv magst.“ Und Nena: „Ich war so aufgeregt, Dave zu treffen – und dann haben wir das einfach zusammen weggelacht!“ Eine Verbindung eben, die einfach da ist – und zwar mit allen Sinnen, auch dem wichtigsten: dem für Humor. Und so lacht man sich also an die ganz großen Themen ran: Erfolge, Höhenflüge, Bindungen, Trennungen, Dramen, Glück, all das – und dazwischen immer wieder: Rebellion. Gegen das Erwartete. Für sich selbst. Auf neuen, auf eigenen Wegen, die dahin führen, das alles passt – einem selber. „Rebel“, ja, das hört sich vertraut an. Und… Moment mal… klingt auch richtig gut! Das ist es doch: Be my Rebel! Schon liegt also Rebellentum hoch zwei in der Luft und die brennt. Der Text sprudelt, Daves Gitarrenriff wirbelt um Nenas Stimme, Energie tanzt durchs improvisierte Tonstudio. Mehr braucht es nicht, wenn sich so (lebens)lustige Rebellen rocken. O-Ton Nena: “ Mit Dave Stewart zusammen in seinem Wohnzimmer Be My Rebell zu schreiben, gehört zu den absoluten Highlights in meinem Musikerleben!“ Doch auch ein ganz anderer Raum soll noch zum Once-in-a-lifetime-Schauplatz werden…

Und das kam so:
Als nach Stunden die Krauts-Crowd wieder vor der Tür steht, ist schnell klar, wohin jetzt mit ihnen: ins Badezimmer! Alle, Nena auch! Wenn hier schon die Trapp-Familie in cool auf der Matte steht, sollen auch alle singen! Schließlich fehlt dem Chorus noch der Chor. Und das kleine Bad ist ein Akustik-Wunder, also wen wundert’s: Dave hält kurzerhand das Mikro in die Luft, ruft „sing along“ und schon verewigt sich die Family-Crowd aka die Kraut-Family für immer im Song. So kann’s gehen. Und so geht’s. Auf Rebel-Art.

Ende? Nein!
Weil die Nena-Familie jetzt gefühlt um noch ein Mitglied größer ist, kriegt das ZDF für „Die große Show zu Nenas 40-jährigem Bühnenjubiläum“ ihre und Daves Live-Perfomance von Be my Rebel als Weltpremiere in den Kasten. Legt auch der Oscar-nominierte Filmemacher Virgil Widrich gleich danach eine Premiere hin und dreht mit den beiden in Hamburg sein allererstes Musik-Video und verlegt die Handlung in eine gläserne Spiegelwelt. Feiert die Single am 23. März 2018 bei BMG ihren weltweiten Release. Wird in einem gemeinsamen Interview wieder ordentlich gelacht. Und kehrt meanwhile in Dave Stewart’s house vielleicht Ruhe ein. Erstmal.