Laugh + Peas Company

Releases

NENA – LIVE AT SO36

Order now

NENA-Shop Amazon
  • Label: Laugh + Peas
  • Release: 04 Mrz, 2016
  • Catalog No:

Es war NENA ein Herzenswunsch!

Man geht eigentlich nur durch eine Tür, und plötzlich ist alles wieder da. Der Geruch, die Patina, die Aura, die Tausende Konzerte auf den Wänden, auf dem Boden, in der Luft hinterlassen haben. Bier, Schweiß, Tränen der Freude oder Enttäuschung. Die Geräusche wie das leise Klatschen von Kabelbündeln, das Klicken von Kippschaltern, das Rauschen hochgedrehter Verstärker und das leise Knistern, wenn sich NENAs Hand vor dem ersten Anschlag auf die Saiten ihrer Telecaster legt. Anspannung, Hochspannung. Soundcheck. Und die Frage, die Newcomerbands und mit allen Wassern gewaschenen Rock‘n‘Roll-Urgesteine vor jedem Clubkonzert vereint: Ob jemand kommt?

Sie sind gekommen zu NENAs exklusiver Clubtour im Frühjahr 2015. Zu 15 Konzerten in intimen Venues wie dem Kulturzentrum Pelmke, (das früher einmal NENAs Grundschule war!) in ihrer Geburtstadt Hagen, im legendären Mojo Club in NENAs Heimatstadt Hamburg, in der Frankfurter Batschkapp, im Modernes Bremen, in der Meier Music Hall in Braunschweig. Es sind Orte, die keinen Platz lassen für Effekthascherei, für routiniertes Abliefern, für anonymes Entertainment. Sehen, Hören, Erleben sind unmittelbar, mit Band und Fans auf Augenhöhe. Die Flaschen der Bar klingeln und das Holz vibriert wenn der Beat losgeht, Metall beschlägt mit dünnem Schweißfilm, und der Sound dringt bis vor die Tür auf die Straße.

Vielleicht haben sich die Passanten am 4. März 2015 gewundert, als sie am SO36 in Berlin-Kreuzberg vorbeigingen: Spielt da eine sehr gute NENA-Coverband in dem berühmten Punk-Club? Aber es waren NENA und Band. Hier musste die Clubtour beginnen, in der Stadt, an der NENAs Herz immer noch hängt und die sie ihr zweites Zuhause nennt. In dem alternativen Club, der 1978 in dem Jahr eröffnete, als auch NENA erstmals auf der Bühne stand. NENA wohnte damals gleich schräg gegenüber in der Oranienstraße, sie war 18 Jahre jung, verliebt und bei jeder Gelegenheit im SO36.

Genau deshalb wählte NENA dieses Konzert für das Live-Album „NENA Live at SO36“ aus. Alles auf Anfang. Unmittelbare Nähe. Der erste Gig der Tour, maximale Anspannung, Hochspannung – und die Entladung in pure Euphorie. Manchmal musste man nicht einmal den Text vernünftig kennen. Es ging nur um Melodie, das Gefühl und den Moment. „Und so tanzen wir die ganze Nacht zu unseren Lieblingsliedern.“
„Let There Be Rock“ forderte AC/DC einst, und NENA startete im SO36 mit diesem Sound, mit „Noch einmal“ gleich durch. NENAs zeitlose Hits „Nur geträumt“, „Leuchtturm“, „99 Luftballons“, „Wunder geschehn“ und „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ trafen auf die Songs des aktuellen Albums „Oldschool“: „Lieder von früher“, „Ja das wars“, „Betonblock“, „Kreis“, „PI ich rechne mit allem“, „Sonnemond“, „Berufsjugendlich“, „Genau jetzt“, „Peter Pan“, „Bruder“ und „Schicksal“.

Die schnörkellosen, erdigen und dynamischen Arrangements spannen den Bogen von Classic Rock über Wave bis Punk. Der Klang, der NENA einst zwang, zuerst sich Bowie und Blondie, den Stones und den Ramones hinzugeben und dann diese Inspiration in ihre eigene Weltkarriere umzusetzen. NENA hat in Stadien gespielt, in den großen Multifunktionsarenen, die dauernd ihren Sponsorennamen ändern. Das SO36 und NENA aber sind sich treu geblieben, haben sich nicht aus den Augen verloren und trafen sich in dieser magischen Märznacht wieder wie alte Freunde. Begleitet von der Familie, den Fans. Hand in Hand ging es gemeinsam bis zum letzten Lied „Wir gehören zusammen“ durch 21 Songs. Die andere Hand war frei für ein Bier, die Abendschönste, den Liebsten oder um sich die Augen zu reiben, weil Schweiß gemischt mit vielen, vielen Freudentränen darin brannte.

Wer nicht dabei sein konnte oder noch einmal dabei sein möchte, der kann mit „NENA Live at SO36“ 88 Minuten lang zurück nach Kreuzberg.
Das Album ist 88 Minuten lang und erscheint als Vinyl Box ( inkl. 48S. Buch, Poster, 2 CDs + 3 Vinyl), Doppel CD und als Download.

Tracklisting:

1. Noch einmal
2. Lieder von früher
3. Ja das wars
4. Betonblock
5. Kreis
6. Zaubertrick
7. Ecstasy
8. Nur geträumt
9. Willst du mit mir gehn
10. Sonnemond
11. Leuchtturm
12. Berufsjugendlich
13. 99 Luftballons
14. Genau jetzt
15. PI – ich rechne mit allem
16. Peter Pan
17. Bruder
18. Wunder geschehn
19. Irgendwie, irgendwo, irgendwann
20. Schicksal
21. Zusammen